upcoming

UNI Wien

Ich halte einen Impulsvortrag und QuA bei Seminar v. Prof Marschütz, katholische Ethik

Quer zu den Geschlechtern (2019S)

Inter- und Transsexualität als Herausforderung für Gesellschaft und Theologie 29.5.2019

recent

Ein Abend über den Zusammenhang von Bewusstsein, Körper und den ganzen Rest. Trans* zu sein ist kein Spaß und oft eine gefährliche und leidvolle Sache. Informationen aus der Bewusstseinsforschung helfen dabei, die Macht der inneren Unstimmigkeit und die positive Wirkung der Geschlechtsanpassung besser zu verstehen.
Info und Erfahrungsaustausch mit der Psychotherapeutin Cornelia Kunert

20:00, Türkis Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien

Ich wurde als Sprecherin zu den Gesundheitsgesprächen 2018 beim European Forum Alpbach eingeladen, um mein Wissen zum Thema Transgender und Transsexualität einzubringen. Generalthema war "Diversität und Resilienz" und am 20. 07.2018 wurde das Thema Transsexualität behandelt.

www.alpbach.org

Interview, diepresse, alpbach beilage 

20.08.2018

Überschrift 1

    Transsexualität -

 

Medizinische Möglichkeiten und gesellschaftlicher Umgang

RosaLilaVilla   Themenabend

past

Gestalttalk:

„Life – untitled“
Über den Zusammmenhang von Transsexualität und Bewusstsein 

Gestalttalk am Dienstag, 25. April 2017 um 20:00 Uhr 

 

workshop:

„...wenn es gelingt, nicht zu bewerten...“

Empathie in der Arbeit mit TransPersonen.

Symposium 20 Jahre FORUM (Okt.2016)

Empathie - Wieviel Mitgefühl braucht die Welt?

 

Konferenz über Transsexualität. Eine gesellschaftliche Herausforderung im Gespräch zwischen Theologie und Neurowissenschaften.Ort: Goethe Universität Frankfurt/Main. Titel meines Vortrags: "Who am I? Nobody knows but me." (John Lennon)

Wovon wir reden, wenn wir über Geschlechtsidentität reden, und was das für die Behandlung bedeutet.

"Transsexuelle sind nicht krank und müssen nicht vor sich selbst geschützt werden." Vortrag, gehalten am 31.10.2015 auf der Fachtagung der ExpertInnengruppe "Transidentitäten - Psychotherapie im Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie", Wien

 

Traumrevolte.

Die subversive Kraft der Träume. Workshop, gehalten auf dem Jubiläumskongress "Sicher, sauber, schnell und schön - oder selbstbestimmt und unvollkommen" Personzentrierte Psychotherapie in Begegnung mit gesellschaftlichen Normen.  ÖGWG, ÄGG, DPGG, pca.acp,Forum, IPS, VRP, 25.-27.09.2014 in Salzburg. 

 

Queere Stadtgespräche, WASt Wien,13.02.2013 

Österreich soll Argentinien werden (13. Februar 2013)

Bei der Veranstaltung "Österreich soll Argentinien werden" wurde die rechtliche Lage für Transgender-Personen in Österreich kurz umrissen und mit der Situation in anderen Ländern verglichen. 

Vorgestellt wurde unter Anwesenheit internationaler Expertinnen und Experten insbesondere das 2012 in Kraft getretene argentinische "Gender Identity Law".

Alecs Recher (Jurist, Schweiz, Transgender Europe), Mag.a Cornelia Kunert (Psychotherapeutin), Jo Schedlbauer (WASt)

Existenzanalytisch - Phänomenolgische Traumarbeit in der Praxis.

Gastvorlesung Uni Wien am 26.04. 2002 im Seminar von Prof. Elisabeth Wurst, 

(sie lacht). Humor in der Beratung und existentiellen Psychotherapie.

Vortrag auf der Tagung des Berufsverbandes diplomierter Ehe- und Familien- und Lebensberater, Salzburg, 2000. Titel meines Vortrags : (sie lacht). Humor in der Beratung und existentiellen Psychotherapie.